U18- Wahl 
 
Am 26.09.2021 stehen die Bundestagswahlen an und im März wählten wir den Landtag in Baden-Württemberg.
 
Mit „wir“ sind Menschen ab 18 Jahren mit deutscher Staatsbürgerschaft gemeint, das bedeutet im Umkehrschluss, dass Personen unter 18 Jahren nicht wählen dürfen, obwohl (und vor allem) auch über ihre Zukunft bestimmt wird.
Um aufzuzeigen, wie die Wahlen bei unter 18jährigen ausgehen würde, findet vor den Bundestagswahlen bundesweit die U18-Wahl statt und auch wir Pfadfinder*innen haben daran teilgenommen.
Organisiert wurde die Wahl von der PSG Diözesanstelle, welche uns am Freitagnachmittag mit ihrem Wahl-Bus besuchte.
Die Kinder und Jugendlichen durften sich zuerst über die verschiedenen Parteien informieren.
Dabei entstanden einige Diskussionen über die verschiedenen Parteien.
Zur Wahlurne gingen die Pfadis dann aber allein. Am Abend wurden die Stimmen ausgezählt und gemeinsam feierten wir das Ergebnis mit Pizza und Limo.
 
Die bundesweiten Ergebnisse findet ihr hier:
 
Auf dem Diagramm sind die Ergebnisse von Oeffingen zu sehen.
 
 

 
Komm mit uns ins Regenbogenland - Sommerlager 2021

Unsere PSG war vom 28. Juli bis zum 1. August auf dem Sommerlager am Hollenbacher See.
30 Mädchen verbrachten 5 wunderbare Tage mit basteln, singen, alpakawandern, spielen und schwimmen.
Ganz nach dem Motto wurde sogar das Essen in Regenbogenfarben serviert.
Wir hatten eine Menge Spaß und freuen uns schon aufs nächste Sommerlager!
 
 

 
Waffel- und Crepesverkauf zugunsten der Flutopfer
 
Bei unserer Spendenaktion am Freitag den 23.07.2021 haben wir Pfadfinder Crepes und Waffeln auf dem Platz vor dem Rathaus verkauft. Außerdem hat das WOLLCAFE´ von nebenan sich uns angeschlossen und ebenfalls Cafe gegen Spenden angeboten.
Insgesamt haben wir so mit unserer Aktion über 1600€ zusammenbekommen!
Fast der gesamte Erlös ging an die Spendenorganisation "Deutschland Hilft", die mit dem gesammelten Geld die Opfer der Hochwasserkatastrophe unterstützt. Ein kleiner Teil des Geldes ging an einen Pfadfinderstamm, der durch die Flut sein Gemeindezentrum verloren hat.
 
Vielen Dank an alle, die uns geholfen und unterstützt haben!
 
Ihr wolltet auch etwas spenden und habt die Aktion verpasst?
Dann könnt ihr das hier!
 
 

 
Alternatives PfiLa
 
Dieses Jahr hat unser Pfingstlager Zuhause mit einem kleinen Programm über das Pfingstwochenende stattgefunden.
 
Dieses startete mit einem Foto-Bingo in Oeffingen.
Der Sonntag stand unter dem Motto „Stafette“, bei der es Stationen wie Kistenklettern oder Go-Kart-Fahren gab. Das Programm wurde mit einem Workshop Tag am Montag abschlossen.
Hier wurde beispielsweise Kochen überm Lagerfeuer, Basteln mit Fimo Knete oder ein online Tanzkurs angeboten.
Während des Wochenendes wurden wir zweimal von dem Küchenteam mit leckerem Pfila Essen to go versorgt. Als Erinnerung gab es für alle Teilnehmer:innen noch einen passenden Batch für die Tracht.
 
Wir hatten eine schöne Zeit mit „Pfila Feeling“. 
 
 
 

 
Wichtelgruppenstunde trotz Corona – Wir helfen zwei Osterhäschen
 
Zwischen Fasching und Ostern gab es eine Aktion in der Wichtelgruppe von 7-9 Jahren.
Das Ganze stand unter dem Motto „Wir helfen zwei Osterhäschen“ und beinhaltete wöchentliche Suchaktionen, Bastel- oder Backideen und ein Rätsel, um die neue Station am darauffolgenden Samstag zu finden.
 
Das erste Tütchen wurde von uns Gruppenleiter*innen in der Woche nach den Faschingsferien an die Mädels verteilt.
Drinnen war ein Brief mit der genauen Beschreibung, wo das nächste Tütchen versteckt ist und ein superleckeres Cookie-Rezept, welches wir für euch auch angehängt haben, dann könnt ihr es gerne nachbacken :)
 
Die Orte an denen gesucht werden musste waren in ganz Oeffingen verteilt.
Jeden Samstag ab 10 Uhr lag eine große Dose mit Tütchen für alle bereit und die Mädels hatten eine Woche Zeit diese zu suchen, die Aufgabe zu basteln oder zu backen und das neue Rätsel zu lösen.
Die Aufgaben hatten immer etwas mit Ostern zu tun und am Ende der Aktion gab es für alle Mädels eine Osterüberraschung, die aus kleinen Perlen bestand, mit denen ein Wichtelarmband gemacht werden konnte. So wissen alle kleinen Helferinnen, dass wir als Gruppe stark sind und zusammen helfen konnten.
 
Da Online-basteln mit den kleinen Mädels uns nicht als sehr einfach erschien, entschieden wir uns für eine kurze, wöchentliche Gruppenstunde Online, in der wir geredet haben oder Online-Flüsterpost gespielt haben. (Für alle die das gerne mal ausprobieren wollen: https://garticphone.com/de , das ist superwitzig und klappt mit Kinder ab der zweiten Klasse).
 
Selbstverständlich freuen wir uns schon, auf das nächste Treffen – ob online oder in echt!
 
Gut Pfad
 
Nicole und Luca
 
                                

 


 

Kassenprüfung

Letzte Woche wurde unsere PSG-Kasse geprüft. Die zwei Kassenprüferinnen Tammy und Pia, wurden am Stammestag gewählt. Sie überprüften ob die Ein- und Ausgaben übereinstimmen und jeweils Belege dafür vorliegen, der Jahresabschluss dem Kontostand gleicht, die Kasse ohne Ungereimtheiten und ordentlich geführt wurde.
Da keine Beanstandungen vorlagen, kann in der nächsten PSG-Runde die Entlastung für unsere Kassiererin Kim beantragt werden.

 


 

Love is no sin - Liebe ist keine Sünde

Unter diesem Motto positioniert sich der Dachverband der deutschen katholischen Jugend (BDKJ) gegen das päpstliche Dekret. Laut dem neusten Dekret des Vatikans bestätigt sie die kirchliche Lehre, nach der gleichgeschlechtliche Paare nicht dem Schöpfungswillen Gottes entsprächen und die katholische Kirche somit keine Vollmacht habe, diese zu segnen.

Wir als Pfadfinder*innen Oeffingen, bestehend aus der Pfadfinderinnenschaft Sankt Georg (PSG) und der Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG), schließen uns der Forderung des BDKJ an, die Geschlechtervielfalt anzuerkennen und diese nicht weiter zu diskriminieren. Damit setzen wir uns für eine offene, liebende und bunte Kirche ein.

Am Samstag, den 20.03.2021 haben wir deshalb, in Absprache mit dem Kirchengemeinderat Oeffingen, Regenbögen vor die Christus-König-Kirche in Oeffingen gemalt, Plakate gestaltet und in unseren Jugendräumen aufgehängt und Regenbogenfahnen gehisst.

Unser Pastoralreferent Martin Wunram äußerte sich im Gespräch dazu, dass er immer und weiterhin bereit dazu sei, homosexuelle Paare zu segnen.

Das Symbol des Regenbogens steht für die Vielfalt der Geschlechtsidentitäten und sexuellen Orientierungen, sie ist das bekannteste Zeichen in der Bewegung gegen sexuelle Diskriminierung.

#loveisnosin

                 

  


Unser Stamm hat gewählt! 

Stolz stellen wir euch heute unsere aktuellen Stammesvorstände vor:


 Bild 1: StaVos der PSG: Prisca & Miri
Bild 2: StaVos der DPSG: Lars & Paul


Außerdem wird Mari zum Stammlett und vermittelt von nun an zwischen PSG und DPSG.
Kim bleibt Kassier.


Mona und Linus übernehmen das Amt des Spielewarts.


Wir gratulieren euch und wünschen euch eine schöne Amtszeit!